Frauenhaus Tirol

schlagen brüllen würgen verdrehen zwicken verfolgen drohen
demütigen erpressen niedermachen toben aussperren entwürdigen prügeln zermürben kratzen ausbluten vergewaltigen stoßen
niederschreien auflauern…

Das Frauenhaus Tirol ist eine Opferschutz- und Kriseneinrichtung und arbeitet nach den Prinzipien der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser (AÖF).

Zielgruppe sind von körperlicher, psychischer und sexualisierter Gewalt bedrohte und betroffene Frauen und Kinder und zwar unabhängig von Nationalität, Herkunft, Religion, ökonomischer Situation, Lebensweise usw.

Auch für Frauen, die von Zwangsheirat, Zwangsprostitution und Frauenhandel bedroht oder betroffen sind, bietet das Frauenhaus Schutz, Unterkunft und Beratung an.

Die Wege in und aus einer Gewaltbeziehung sind so vielschichtig, wie die Gewaltdynamik selbst. Dementsprechend vielfältig ist auch unser Angebot.

Es besteht aus vier Säulen:

  1. Dem Wohnhaus/Frauenhaus
  2. Der Beratungsstelle
  3. Dem Bereich Betreutes Wohnen und Nachbetreuung
  4. Der Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit

Informationen über das Frauenhaus Tirol in leicht verständlicher Sprache

Infofolder Frauenhaus Tirol (Leicht Lesen)
(PDF, ~430 KB)

Demnächst verfügbar: Text in Gebärdensprache

Klicken Sie zum Ansehen

Gemeinsam gegen Gewalt

16 Plakate zur Sensibilisierung

Pünktlich zu den 16 Tagen gegen Gewalt an Frauen präsentieren wir eine 16-teilige Plakatreihe: „Gewalt hat viele Formen. Gewalt ist nie OK“ …